Kommen Nierentische wieder? Welche Möbel sind wieder modern?

Die Zeiten ändern sich – und mit ihnen die Mode. Das gilt für fast alle Bereiche des täglichen Lebens, und natürlich auch für den Einrichtungsgeschmack. Waren es in den fünfziger und sechziger Jahren leichte, moderne Möbel in geschwungenen Formen und bunten Farben, so kamen in den Siebzigern futuristische Plastiksessel und -tische in die Wohnzimmer, um in den Achtzigern von konservativen Einrichtungen in “Eiche rustikal” abgelöst zu werden.

Doch wie in der Mode, so kommen auch in der Einrichtung Trends gelegentlich wieder und auch in jedem großen Mode Magazin wird zunehmend Wert auf das Ambiente und die passende Inneneinrichtung gelegt. Dies ist natürlich nicht denkbar ohne eine Anpassung an unsere Zeit – oder will wirklich jemand Omas Nierentisch mit der Resopalplatte hervorkramen? Als Grundlage und Anregung sind die lebensfrohen Fünfziger jedoch durchaus zu gebrauchen, und so ist in deutschen Wohnzimmer ein Trend zurück zu mehr Leichtigkeit und Sparsamkeit in der Einrichtung zu beobachten.

Ein weiter wichtiger Trend, der momentan zu beobachten ist, ist die Rückkehr zu wertigen Möbeln. Diese sind meist unter Verwendung von Echtholzfurnier hergestellt oder gar vollmassiv. Beliebte Holzarten sind derzeit wieder Eiche (jetzt nicht mehr dunkel-rustikal gebeizt und wuchtig-verschnörkelt, sondern naturbelassen und mit klaren Linien und Formen) oder Wildbuche, aber auch wertvollere Holzarten wie Nussbaum oder Kirsche kommen verstärkt zum Zug.
Gleichzeitig ist eine Rückkehr zum Handwerk zu beobachten. Immer mehr Kunden kaufen keine Möbel mehr “von der Stange”, sondern lassen sich beim Schreiner individuell beraten und legen Wert auf Einzelstücke. Diesem Trend kommen Schreiner zunehmend entgegen und bieten entsprechende Dienstleistungen an. Solche individuell gefertigten Einzelstücke haben natürlich ihren Preis, sind aber auch nicht unbezahlbar; vor allem, wenn man Möbel der entsprechenden Qualität miteinander vergleicht.

Ergänzt werden solche Möbel dann gern mit einer hochwertigen Sitzgarnitur. Hier war lange Zeit Leder das nonplusultra. Mittlerweile ist zu beobachten, dass Bezüge aus hochwertigen Stoffen wieder im Kommen sind. Nach wie vor gibt es hier einen deutlichen Preisvorteil gegenüber Leder.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>