Focus: Gartenkamin aus Edelstahl

Ein Gartenkamin aus Edelstahl passt überall hin. Geht es Ihnen auch so: der Nachbar hat einen schönen Kamin in seinem Gartenhaus und darin tanzen die Flammen während der kalten Jahreszeit. Sie wünschen sich schon lange einen Kamin, aber Ihnen fehlt es am Platz und auch am Geld? Dann sehen Sie sich doch den Gartenkamin aus Edelstahl mal etwas genauer an. Dieser wurde auf Rollen gefertigt und diese ermöglichen es, dass der Kamin überall aufgestellt werden kann. So können Sie im Sommer am Abend ein leichtes Feuer entfachen und dem Spiel der Flammen zusehen- dabei ein schönes Glas Rotwein oder ein Bier, das ist sicher toll.

Für Terrasse & Balkon gilt gleichermaßen: der Gartenkamin aus Edelstahl ist überall zu verwenden. Auch für die Bewirtung der Freunde mit leckerem, gegrilltem Fleisch oder Würstchen ist der Gartenkamin aus Edelstahl hervorragend geeignet, denn: eine Vorrichtung zum Grillen wird gleich mitgeliefert. Am späteren Abend, vor allem wenn es herbstlich wird, kann der Kamin dann auch noch als Wärmespender eingesetzt werden. Außerdem passt er zu jedem beliebigen Gartenmöbel und ist vielseitig einsetzbar.

Natürlich könnte man sich auch einen Gartenkamin aus Beton aufstellen und darin Grillen. Der Nachteil ist nur – wenn es anfängt zu regnen, dann hat keiner mehr was vom Kamin, denn alle retten sich ins Trockene. Den Gartenkamin aus Edelstahl kann man zum neuen Platz mitnehmen und die Party kann einfach weiter gehen. Diese Beweglichkeit des Kamins macht den großen Unterschied zu herkömmlichen Kaminen aus Beton. Auch wenn die Sitzecke einmal an anderen Stellen im Garten angelegt werden soll, weil vielleicht noch ein Teich angelegt wird und man an diesem Teich seinen Feierabend genießen möchte, dann muss der Kamin aus Beton durch viel Kraft und Technik versetzt werden, um ihn wieder in Gebrauch nehmen zu können. Der Gartenkamin aus Edelstahl wird einfach dort hin geschoben, wo man ihn braucht und kann sofort wieder in Betrieb genommen werden. Dies ist natürlich viel einfacher. Und mit seinem Aussehen sticht er sowieso alle anderen Gartenkamine aus.

Wer jetzt übrigens gerade überlegt, seinen Garten mit einem einem weiteren Top-Highlight, nämlich einem Teich zu verschönern, dem empfehlen wir, zunächst einiges Augenmerk auf die Planung zu richten. Denn hier gibt es einiges zu bedenken, angefangen mit der Auswahl des richtigen Standorts für den Teich über die Art des Teichs (Gartenteich, Schwimmteich, etc.) bis hin zu Teich-Zubehör wie Wasserfall oder Wasseraufbereiter.

Focus-Kamine: gelungene Synthesen aus Design und Wirkungsgrad

Obwohl oder vielleicht auch gerade weil wir durch moderne Zentralheizungen ausreichend, wenn auch zuweilen recht kostspielig, mit Wärme versorgt sind, erfreuen sich Kamine heutzutage wachsender Beliebtheit. Denn eines liefern moderne Heizanlagen mit Sicherheit nicht: ein stimmungsvolles Ambiente für das Wohnen, das zugleich Gemütlichkeit, um nicht zu sagen Heimeligkeit, vermittelt.

Von vielen noch unbemerkt gab es in den letzten Jahren viele Weiterentwicklungen im Kaminofen-Design, durch welche die Kamine nicht nur optisch immer weiter aufgewertet wurden, sondern die aufgrund ihrer einfachen Integration – ohne dass zunächst Unsummen in die nachträgliche Installation eines Rauchabzugs investiert werden mussten – dem klassischen Kamin neue Zielgruppen erschlossen haben. Als Beispiel sei hier der sogenannte Gel-Kamin genannt. Hierbei handelt es sich um einen Kamin, der keinen Schornstein benötigt, aber dennoch echtes Feuer liefert. Nicht zu vergessen: dieser Kamin ist genehmigungsfrei im Sinne der Feuerstättenverordnung.

Neue – und mittlerweils auch per Award bekräftigte – Maßstäbe im Kamin-Design setzen die sogenannten Focus-Kamine. Daher verwundert es nicht, dass diese mit dem homesolute award 2009 ausgezeichnet wurden, einem Publikumspreis, der über einen Zeitraum von mehreren Monaten von den Lesern des Online-Magazins homesolute.com vergeben wird. Der Bathyscafocus Bullauge von Focus wurde dabei von den Lesern des Magazins als schönster Kamin ausgewählt.

Die Focus-Modelle werden entworfen von Dominique Imbert und verkörpern eine gelungene Synthese von herausragender Ästhetik, hohem Wirkungsgrad und Umweltverträglichkeit. Als Bullaugen werden diese Kamine bezeichnet, weil ihr halbkugel-förmiges Design mit dem gewölbten Fenster stark an ein Bullauge erinnert, durch das sich das Feuer in bequemer Sitzhöhe betrachten lässt.

Übrigens hat man bei dem tollen Design auch nicht die ursprüngliche Funktion eines Kamins als einer (zusätzlichen) Wärmequelle vergessen. Wer sein Wohnzimmer also nicht nur ästhetisch mit einem Design-Kamin aufwerten möchte, sondern auch eine zusätzliche Wärmequelle schätzt, ist mit modernen Kaminen wie den Focus-Kaminen bestens bedient.