Klassisch und doch modern einrichten

Zeitlos präsentiert sich die moderne Wohnungseinrichtung von heute. Klassisch und doch modern setzen Designerelemente echte Akzente und lassen sich perfekt mit Möbeln von der Stange kombinieren. Geradlinig und doch nicht kühl, so lautet die Devise in der jetzigen Zeit. Denn je technisierter und schnelllebiger unsere Zeit wird, umso höher ist das Bedürfnis der Menschen nach einem gemütlichen Nest in den eigenen vier Wänden. Man will wieder zu Hause leben, viele Aktivitäten mit Freunden und der Familie werden kurzerhand in die heimische Wohnung oder in das Haus verlegt. Damit sich aber auch alle daheim wohlfühlen, muss das Ambiente stimmen. Dazu zählen nicht nur die Einrichtungsgegenstände wie Tisch, Couch und Schrank. Die Beleuchtung ist ein ganz wichtiger Faktor und vor allem auch die Farbkombinationen. Kalte Designerwohnungen mit wenig Charme sind „out“, jetzt setzt man wieder auf mehr Herzlichkeit und noch viel mehr Stil!

Einrichten mit Holz – ein echter Dauerbrenne


 Zuhause daheim sein, so könnte das Motto für das Wohnen 2012 lauten. An den Wänden finden sich Farben von Grau bis Dunkelviolett, von Terrakotta bis Creme, hier ist der persönlichen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Gediegener geht es hingegeben beim Kauf der Möbel zu. Hier setzt man auf hochwertige Qualität und eine sehr gute Verarbeitung. Vollholzmöbel begeistern mit einfachen Linien ohne viele Schnörkel. Immer mehr Menschen entscheiden sich immer öfter für nachwachsende Materialien wie Holz und auch Elemente aus Stein finden sich immer häufiger auch daheim. Diese neue Klarheit setzt sich im Wohnzimmer und im Schlafzimmer auch bei der Couch und beim Bett fort. Eine indirekte Beleuchtung mit Stehlampen und dimmbaren Deckenflutern sorgt für eine herrlich entspannte Zeit im Zuhause und nach Feierabend. Das I-Tüpfelchen sind dann noch gezielt platzierte Deko-Ideen, reduziert, einige wenige Farbtupfer, die das Raumbild abrunden und die sich einfach und rasch austauschen lassen. So erfindet sich der ganz persönliche Wohnraum immer wieder neu.

 

Alpiner Lifestyle ab sofort in der Hotelbranche

 
Nicht nur im privaten Bereich ist das Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden wichtiger denn je. Auch im Urlaub will man vom Alltag abschalten und in einer angenehmen Atmosphäre entspannen. Neben einem stimmungsvollen Wellnessbereich und einem ansprechenden Ambiente bieten Hotels weltweit heutzutage jedoch eine echte Regeneration für Körper und Geist. Und die Einrichtung spielt hierbei eine große Rolle. Bestes Bespiel für einen gelungenen Mix aus klassisch und modern ist das neue Falkensteiner Hotel Schladming in der Steiermark. Der Bezug zur Region findet sich vor allem im alpinen Lifestyle der gemütlichen Zimmer und Suiten wieder. Aber auch im Acquapura SPA-Bereich wurde das Konzept Sport – SPA – Style perfekt umgesetzt. Die ausgezeichnete Küche bietet Spezialitäten aus der Region, das stärkt das Heimatgefühl noch zusätzlich. Die natürlichen Materialien wie Holz und Stein garantieren einen unvergesslichen Urlaub inmitten des großzügigen Wander- und Skiparadieses Schladming. Das große Freizeitangebot in der Premium-Wintersportregion rundet das gelungene Design und den hochwertigen Service im 4-Sterne Superior Hotel von Falkensteiner perfekt ab. Ab 22. Dezember 2012 öffnet das neue Flaggschiff in Schladming für Gäste aus aller Welt seine Pforten. Das moderne und gleichzeitig klassisch schöne Flair wird mit Sicherheit schon bald in aller Munde sein. Wir wünschen einen erholsamen Urlaub! Egal, ob in den eigenen vier Wänden oder im Falkensteiner Hotel Schladming.

Top oder Flop: Polstergarnitur

Polstergarnituren machen den Raum wohnlich. Sie sind ein Treffpunkt für die ganze Familie. Ob zum Fernsehen, Musik hören, Kuscheln, Lesen oder Reden, Polstergarnituren bringen alle zusammen. Das Angebot ist dabei riesig und reicht von den eher zeitlosen Stil Garnituren, großen Wohnlandschaften. Ledergarnituren im Kolonialstil über ganz moderne geradlinige Polsterteile bis zu verrückten Kreationen für flippige junge Leute. Für jeden Geschmack
gibt es etwas Passendes. Wo man seine Polstergarnitur kauft, ist zum einen eine Frage des Geldbeutels und
zum anderen eine Frage des Lebensstils. Mancher muss aus Prestigegründen unbedingt Markenprodukte haben, für andere ist einzig die Funktionalität entscheidend und er kauft genau so gerne beim Discounter Möbel.
Sicher kann man nicht sagen, dass Polstermöbel vom Discounter eine schlechte Qualität haben. Die günstigen Preise der Discount Möbel sind eher durch die riesigen Stückzahlen bei der Herstellung bedingt. Ob eine Polstergarnitur Top oder Flop ist, hängt vom Modell, dem verwendeten Material, der Verarbeitung und vom Geschmack des Käufers ab. Sowohl Discount Möbel als auch teure Designer Einzelstücke können mit Federkern und auch mit Schaumgummifüllung verarbeitet sein, bei beiden sind teure Bezugsstoffe, gutes Leder, echtes Holz aber auch preiswertere Materialien möglich. Mancher Kunde liebt legere lose weiche Polster, in die er sich fast hereinfallen lassen kann. Anderen gefällt ein gradlinig gebautes fest gepolstertes Sofa oder ein strammer Sessel einfach besser und man kann auch leichter daraus wieder aufstehen. So wie es verschiedene Geschmacksrichtungen gibt, über die man sich nicht streiten kann, wird sich auch die Top-oder Flop-Frage nicht generell beantworten lassen. Und die sich ständig ändernde Mode führt dazu, dass man sich hin und wieder einfach mal in neue Polstermöbel verliebt und das bewährte alte Familienstück ganz plötzlich flopt und unbedingt durch das neue Modell ausgetauscht werden muss.