Wieder im Trend: die klassische Wohnküche

Nachdem lange Zeit die möglichst kleine und praktische Nischen-Küche mit wenig Freiraum vorherrschte, ist jetzt wieder das Zeitalter der klassischen Wohnküche zurückgekehrt. Gegenüber dem aus den Bereichen Speisen und Wohnen ausgegliederten separaten Kochbereich setzt sich nun wieder vermehrt die geräumige Küche mit viel Platz zum Speisen und Wohnen durch.

Die Nischen-Küche wurde allein schon wegen des Platzmangels weitgehend nur zum Kochen genutzt. Gegessen wurde im separaten Esszimmer, sofern ein solches vorhanden war. Diese Wohnsituation verdrängte jedoch stark das Gemeinschaftsgefühl und den sozialen Aspekt des gemeinschaftlichen Kochens. Seit einigen Jahren setzt sich jedoch zunehmend ein gegenläufiger Trend zu größeren Küchen durch, und so kommen sie in der Wohnküche wieder zusammen: die Zubereitung der Speisen und das Soziale.

Die Wohnküche ist die perfekte Verbindung von Wohnen und Kochen. Während das eine Familienmitglied kocht, können die anderen dabei helfen, oder es sich im wohnlich eingerichteten Essbereich bei einer schönen Tasse Tee oder Kaffe gemütlich machen und dabei vielleicht das ein oder andere Gespräch beginnen. Die Wohnküche wird dadurch unvermeidlicherweise zum Treffpunkt der gesamten Familie. Auf dem großen Esstisch können Spiele gespielt oder die nächsten Familienausflüge geplant werden. Anstatt im Wohnzimmer zu sitzen und fernzusehen, während sich ein Familienmitglied alleine in der Küche damit beschäftigt, die Speisen für das Mittagessen vorzubereiten, kann man all dies in einer Wohnküche vereinen. Auch die Gäste müssen sich keine Gedanken mehr darüber machen, wie sie sich am besten alleine beschäftigen, solange in einem anderen Raum Kaffee aufgebrüht und Kuchen geschnitten wird.

Geht es um das Thema Möbel, kann man bei der geräumigen Küche viel kreativer als bei einer Kochnische am Werk sein. Sollen die Funktionsbereiche wie Kochen, Speisen und Wohnen farblich getrennt werden? Stimmt man die Möbel der verschiedenen Bereiche aufeinander ab oder gestaltet man jeden Bereich individuell? Welchen Ton sollen die Wände haben, aus welchem Material die Möbel bestehen? Mehr Raum bietet eben mehr Gestaltungsmöglichkeiten.

Ob es nun um die Gestaltung, den Sinn für Familie oder das Gemeinschaftsgefühl geht – die Vorteile einer Wohnküche sind zahllos.

Ein Kommentar bis “Wieder im Trend: die klassische Wohnküche”

  1. Meister Lampe sagt:

    Ich hatte auch mal so eine “Nischen-Küche”. War fürchterlich! Zum Glück hatte sie ein Fenster, sonst wäre das Kochen da drin noch unangenehmer gewesen. War immer nur Platz für eine Person, absolut nichts für Gesellige, die auch mal für mehr oder mit mehr Leute(n) kochen wollen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>