Der Trend im Wohnzimmer: Weniger ist mehr

Massive Schrankwände sind in den letzten Jahren immer weniger gefragt, wenngleich sie in vielen Wohnzimmern immer noch das zentralste Möbelstück darstellen. Sie bieten ihren Besitzern vielseitige Aufbewahrungsmöglichkeiten mit viel Stauraum. So gibt es Vitrinenelemente, Schränke, Schubladen und Regale, die viel Platz für Geschirr, Andenken, Dekorationen, Familienfotos und das Fernsehgerät bieten. Häufig sind diese massiven Schrankwände mit einem Bar-Fach ausgestattet, aus dem man dem Besuch alkoholische Getränke anbieten kann. Sie lässt sich verschließen und ermöglicht somit eine sichere Aufbewahrung dieser Getränke, was vor allem für Familien mit Kindern von großer Wichtigkeit ist. Das Hauptmerkmal dieser massiven Schrankwände ist ihr Material, denn sie sind in der Regel klassisch aus Buche, Eiche rustikal oder hellem Ahorn gefertigt.
Der Trend heutzutage lautet: Weniger ist mehr. Daher greifen vor allem junge Menschen häufig auf Anbau- und Wohnwände zurück, um ihre Wohnzimmer modern zu gestalten. Diese modernen Wohnwände bestehen meistens aus einzelnen Elementen, wie beispielsweise Vitrinen oder auch moderne Kommoden, die individuell miteinander zu einem lockeren Design aus offenen und geschlossenen Bereichen kombiniert werden können. Vitrinen sind auch in Esszimmern beliebt, da sie in der Regel für die Aufbewahrung von besonders schönem Geschirr und Dekorativen Gläsern genutzt werden. Sammler können in ihnen ihre Lieblingsobjekte ideal präsentieren. Ergänzt werden Vitrinen und Kommoden häufig durch trendige fashionforhome TV Möbel, die dem Fernsehgerät einen zentralen, aber dennoch unaufdringlichen Standort geben.
Das A und O für die moderne Wohnzimmergestaltung ist, den Raum nicht zu überladen, denn nur so können die einzelnen Möbelstücke richtig zur Geltung kommen. Außerdem sollte man auf Auslegeware verzichten und lieber auf moderne Teppiche setzen, die hier und dort (farbige) Akzente setzen können. Wer an seinen alten Möbelstücken hängt oder gern antike Elemente einbringen möchte, kann sie mit den modernen Einrichtungsgegenständen kombinieren und sie so neu in Szene setzen. Individualisten und besonders Kreative können die alten Möbel auch zweckentfremden. So wird im Handumdrehen aus einem alten Lampenschirm zum Beispiel ein ausgefallener Blumentopf.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>