Wieder im Trend: die klassische Wohnküche

Nachdem lange Zeit die möglichst kleine und praktische Nischen-Küche mit wenig Freiraum vorherrschte, ist jetzt wieder das Zeitalter der klassischen Wohnküche zurückgekehrt. Gegenüber dem aus den Bereichen Speisen und Wohnen ausgegliederten separaten Kochbereich setzt sich nun wieder vermehrt die geräumige Küche mit viel Platz zum Speisen und Wohnen durch.

Die Nischen-Küche wurde allein schon wegen des Platzmangels weitgehend nur zum Kochen genutzt. Gegessen wurde im separaten Esszimmer, sofern ein solches vorhanden war. Diese Wohnsituation verdrängte jedoch stark das Gemeinschaftsgefühl und den sozialen Aspekt des gemeinschaftlichen Kochens. Seit einigen Jahren setzt sich jedoch zunehmend ein gegenläufiger Trend zu größeren Küchen durch, und so kommen sie in der Wohnküche wieder zusammen: die Zubereitung der Speisen und das Soziale.

Die Wohnküche ist die perfekte Verbindung von Wohnen und Kochen. Während das eine Familienmitglied kocht, können die anderen dabei helfen, oder es sich im wohnlich eingerichteten Essbereich bei einer schönen Tasse Tee oder Kaffe gemütlich machen und dabei vielleicht das ein oder andere Gespräch beginnen. Die Wohnküche wird dadurch unvermeidlicherweise zum Treffpunkt der gesamten Familie. Auf dem großen Esstisch können Spiele gespielt oder die nächsten Familienausflüge geplant werden. Anstatt im Wohnzimmer zu sitzen und fernzusehen, während sich ein Familienmitglied alleine in der Küche damit beschäftigt, die Speisen für das Mittagessen vorzubereiten, kann man all dies in einer Wohnküche vereinen. Auch die Gäste müssen sich keine Gedanken mehr darüber machen, wie sie sich am besten alleine beschäftigen, solange in einem anderen Raum Kaffee aufgebrüht und Kuchen geschnitten wird.

Geht es um das Thema Möbel, kann man bei der geräumigen Küche viel kreativer als bei einer Kochnische am Werk sein. Sollen die Funktionsbereiche wie Kochen, Speisen und Wohnen farblich getrennt werden? Stimmt man die Möbel der verschiedenen Bereiche aufeinander ab oder gestaltet man jeden Bereich individuell? Welchen Ton sollen die Wände haben, aus welchem Material die Möbel bestehen? Mehr Raum bietet eben mehr Gestaltungsmöglichkeiten.

Ob es nun um die Gestaltung, den Sinn für Familie oder das Gemeinschaftsgefühl geht – die Vorteile einer Wohnküche sind zahllos.

Ihre Büroausstattung arbeitet mit

Die richtige Büroausstattung ist ein wichtiges Thema für jeden Arbeitgeber, denn sie kann die Mitarbeiterleistung positiv aber leider auch negativ beeinflussen. In der Einrichtung des Büros sollte sich die Unternehmenskultur wiederspiegeln, die Mitarbeiter sich wohlfühlen und ungestört arbeiten können.

Kennen Sie das auch? Sie versuchen konzentriert zu arbeiten, können es aber nicht, denn Ihre Kollegin redet laut am Telefon und Ihr Kollege hackt im Maschinengewehrtakt auf seine Tastatur ein. Gleichzeitig verpestet der häufig genutzte Drucker die Raumluft. Dann haben Sie auch schon den Faden verloren, an dem Sie sich bis jetzt durch das Projekt hangeln konnten. Also gehen Sie zum Denken erstmal auf Toilette, denn auf Ihrem Platz können Sie sich nicht ungestört fünf Minuten zurücklehnen, um zu denken – auf diesem Drehstuhl sowieso nicht!

Sie werden Ihre telefonierende Kollegin nicht abschalten können und Ihr wild dahin schreibender Kollege wird wegen Ihnen auch nicht aufhören zu arbeiten. Was Sie relativ einfach ändern können ist der von Ihnen verwendete Bürostuhl. Denn mit dem richtigen Bürostuhl kann man viele Dinge buchstäblich einfach aussitzen.

Heute gibt es Bürostühle, die perfekt zur jeweiligen Unternehmenskultur passen – egal ob traditionell, modern oder praktisch. Gleichzeitig sieht man diesen Stühlen nicht an, dass sie eigentlich individuell auf den jeweiligen Mitarbeiter eingestellt sind. Durch Stellschrauben, Kippschalter und Hebel können Sie bei nahezu jedem zeitgemäßen Drehstuhl den richtigen Dreh einstellen. Sie können einfach – während Sie darauf sitzen – einstellen, ob Sie eine weiche Federung der Lehne wünschen um in die Denkerpose zu kommen, oder ob Sie einen relativ harten Wiederstand brauchen, der Ihnen das erforderliche Rückgrat weiter verstärkt.

Ob Bürostuhl, Chefsessel oder Drehstuhl – alle sollten ausreichend flexibel sein, um sich der jeweiligen Situation und Ihrer Tagesform anzupassen. Dies bedeutet eine häufige Veränderung der Sitzposition, die gegen die vielfach vorkommenden Rückenprobleme helfen. So verschmilzen Ergonomie und Moderne in Ihrem Stil und Sie können eventuell auftretende Störungen aussitzen.

Best Practice: Kinderbett

Die meisten Menschen müssen sparen. Es gilt, das vorhandene Geld vernünftig und verantwortlich auszugeben. Leider vergessen immer mehr Menschen einen wichtigen Grundsatz: „Wir sind zu arm, um billig zu kaufen.“ Ja, auch bei engen Finanzen darf Qualität nicht in Frage gestellt werden. Übrigens, Qualität muss nicht teuer sein. Dies gilt immer mehr für Möbel und andere Wohnideen.

Andererseits gibt es viele Menschen, denen Geschenke für Kinder – seien es Spiele oder andere Dinge – gar nicht teuer genug sein können. Oft wird aber übersehen, dass es darauf gar nicht ankommt. In vielen Kinderzimmern türmen sich die Spielsachen, aber die Möbel sind ätzend. Das beginnt beim Babybett und setzt sich dann bei den Kinderbetten fort. Hier wird oft auf Qualität verzichtet, da das Bett nicht so wichtig ist. Falsch! Neben dem Gesundheitsaspekt (gutes Schlafen) ist ein massives Kinderbett aus Holz Ausdruck von Lebensqualität. Mehr noch, ein eigens angefertigtes Bett gibt einem Kind zusätzlich Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein.

Das Bett ist ein intimer Ruheplatz des Menschen. Zugleich ist es auch ein Schutzraum. Für Kinder ist es aber auch ein Platz zum Spielen und Toben. Mal ist es Insel, Burg oder Festung, Auto, Boot Flugzeug. Manchmal aber auch einfach nur Platz für die Stofftiere.
Immer aber ist das Kinderbett ein Ort voller Leben. Und, das Leben hat Anspruch auf Qualität!

Tags: Bett, Kinderbetten, Babybett, Kinderzimmer, Kinder, Spiele für Kinder

Focus: Gartenkamin aus Edelstahl

Ein Gartenkamin aus Edelstahl passt überall hin. Geht es Ihnen auch so: der Nachbar hat einen schönen Kamin in seinem Gartenhaus und darin tanzen die Flammen während der kalten Jahreszeit. Sie wünschen sich schon lange einen Kamin, aber Ihnen fehlt es am Platz und auch am Geld? Dann sehen Sie sich doch den Gartenkamin aus Edelstahl mal etwas genauer an. Dieser wurde auf Rollen gefertigt und diese ermöglichen es, dass der Kamin überall aufgestellt werden kann. So können Sie im Sommer am Abend ein leichtes Feuer entfachen und dem Spiel der Flammen zusehen- dabei ein schönes Glas Rotwein oder ein Bier, das ist sicher toll.

Für Terrasse & Balkon gilt gleichermaßen: der Gartenkamin aus Edelstahl ist überall zu verwenden. Auch für die Bewirtung der Freunde mit leckerem, gegrilltem Fleisch oder Würstchen ist der Gartenkamin aus Edelstahl hervorragend geeignet, denn: eine Vorrichtung zum Grillen wird gleich mitgeliefert. Am späteren Abend, vor allem wenn es herbstlich wird, kann der Kamin dann auch noch als Wärmespender eingesetzt werden. Außerdem passt er zu jedem beliebigen Gartenmöbel und ist vielseitig einsetzbar.

Natürlich könnte man sich auch einen Gartenkamin aus Beton aufstellen und darin Grillen. Der Nachteil ist nur – wenn es anfängt zu regnen, dann hat keiner mehr was vom Kamin, denn alle retten sich ins Trockene. Den Gartenkamin aus Edelstahl kann man zum neuen Platz mitnehmen und die Party kann einfach weiter gehen. Diese Beweglichkeit des Kamins macht den großen Unterschied zu herkömmlichen Kaminen aus Beton. Auch wenn die Sitzecke einmal an anderen Stellen im Garten angelegt werden soll, weil vielleicht noch ein Teich angelegt wird und man an diesem Teich seinen Feierabend genießen möchte, dann muss der Kamin aus Beton durch viel Kraft und Technik versetzt werden, um ihn wieder in Gebrauch nehmen zu können. Der Gartenkamin aus Edelstahl wird einfach dort hin geschoben, wo man ihn braucht und kann sofort wieder in Betrieb genommen werden. Dies ist natürlich viel einfacher. Und mit seinem Aussehen sticht er sowieso alle anderen Gartenkamine aus.

Wer jetzt übrigens gerade überlegt, seinen Garten mit einem einem weiteren Top-Highlight, nämlich einem Teich zu verschönern, dem empfehlen wir, zunächst einiges Augenmerk auf die Planung zu richten. Denn hier gibt es einiges zu bedenken, angefangen mit der Auswahl des richtigen Standorts für den Teich über die Art des Teichs (Gartenteich, Schwimmteich, etc.) bis hin zu Teich-Zubehör wie Wasserfall oder Wasseraufbereiter.

Best Practice: Bürostuhl

Viele Menschen arbeiten heutzutage, wo sie wollen und wann sie wollen. Ob im Home Office oder im klassischen Großraumbüro, eines muss gleichermaßen beachtet werden: die Arbeitsbedingungen müssen stimmen, ansonsten sinkt die Arbeitsperformanz drastisch.

Einen großen Einfluß haben hierbei die Büromöbel. Eine entscheidende Anforderung an Büromöbel ist es daher, dass sie ein konzentriertes, und zugleich entspannten Arbeiten ermöglichen. Ob sie dies leisten, hängt in erster Linie mit ihrer ergonomischen Gestaltung zusammen. Schreibtische etwa sollten eine gute Raumnutzung, aber auch eine maximale Beinfreiheit bieten, die zum Beispiel nicht zu stark durch Rollcontainer und andere Computermöbel eingeschränkt sein darf.

Auf keinem anderen Büromöbel verbringt der Arbeitende aber in der Regel so viel Zeit wie auf einem Bürostuhl. Daher müssen an diesen auch die weitreichendsten Anforderungen gestellt werden. Grundsätzliche Anforderungen an die Sicherheit von Bürostühlen werden bereits durch das GS-Zeichen und die DIN 4551 abgedeckt. In die Auswahl müssen aber auch die individuellen körperlichen Eigenschaften des Benutzers einfließen, zum Beispiel Größe, Gewicht und Proportionen. Auch die hauptsächlichen Tätigkeiten des Benutzers und die Relationen zu den übrigen Böromöbeln, wie etwa die Tischhöhe, müssen bedacht werden. Von großem Vorteil ist es daher, wenn der Bürostuhl flexible Verstellmöglichkeiten bietet: nicht nur eine verstellbare Sitzhöhe, sondern auch eine verstellbare Sitztiefe und verstellbare Armlehnen.

Auch der Polsterung des Bürostuhls sollte einige Aufmerksamkeit gewidmet werden. Sie sollte auf jeden Fall gerade sein, an der Vorderkante weich und abgerundet, an der hinteren Seite hingegen nicht hochgezogen. Zudem sollte das Material atmungsaktiv sein.

Und falls mal ein Defekt vorliegen sollte, sollten der Händler oder der Hersteller entsprechende Service-Leistungen anbieten.